Sonntag, 2. November 2014

Ausserdrereihe: Unser Besuch auf der Heimtiermesse!

Gestern waren wir nun also auf der Heimtiermesse im Velodrom.
Wir waren ganz früh dort und mussten kein bisschen anstehen - ok, war wohl auch dem Umstand geschuldet, dass wir ja zum Bloggertreffen geladen waren ;-) Aber es war wirklich noch sehr überschaubar!
Der "untere" Teil der Messe

Nach einem netten Plausch und einem schönen Latte haben wir uns dann -jeder für sich- ins Getümmel gestürzt. Wobei wir ehrlicherweise sagen müssen, dass es nicht zu voll war! Fräulein Punkt konnte ohne Angst um ihre Pfoten mit mir mitlaufen und hatte jede Menge Möglichkeiten, um andere Vierbeiner kennen zu lernen. Ja, das muss man wirklich mal betonen! Es gab nicht eine einzige brenzlige Situation! Nirgendwo! Sicher gabs mal den ein oder anderen Beller aber mehr auch wirklich nicht!
Mal ein großes Lob an alle "Hundemitbringer" bzw. an die "Zuhauselasser" für ihre souveräne Einschätzung!

Leider gab es das ein oder andere Malheur, da sollte dann nochmal dran gearbeitet werden, es waren aber auch einige Welpen da - vielleicht warens die ;-) Wobei die ja nicht markieren - hm... Na ja, auch egal...

Für Fräulein Punkt war es wahrscheinlich wieder das Highlight des Jahres - an jedem Stand gab es Kostproben und Streicheleinheiten... Abendessen war dann auch bereits nach den ersten 30 Minuten gestrichen ;-)

Selbstverständlich gab es auf der Messe aber nicht nur Spielzeug, Futter, Leckerlies, Halsbänder, Leinen und Co für Hunde sondern auch ALLES für Katzen, Nager, Vögel, Aquarienbewohner, Amphibien und Reptilien!  Aus gegebenem Anlass stand für uns der Hund im Vordergrund - aus Rücksicht haben wir uns deswegen dann auch einen Besuch im Katzenbereich, in dem es auch eine Katzenausstellung gab, verkniffen.

Aber an den Kaninchen haben wir aus kleinem Abstand mal geschnuppert ;-)


Vom Showprogramm haben wir nicht so viel mitbekommen, da wir nur unterwegs waren aber es gab eins!

Wir konnten auch von draußen reinsehen
Was ich dieses Jahr schön fand, war unser Besuch auf dem "Dach" des Velodroms - dank eines Hinweises der TMS-Leiterin habe ich davon erfahren, also dass man da hoch kann - das wusste ich nämlich vorher gar nicht *schäm*
Dort haben Fräulein Punkt und ich ein Päuschen gemacht, bevor wir Runde Zwei über die Messe gestartet haben, diesmal nicht nur zum schauen sondern auch zum Shoppen!


Denn das kann man definitiv dort - zu Messepreisen shoppen, shoppen, shoppen!!!
Insgesamt lohnt sich ein Besuch für Shoppingwillige allemal, mit Hund noch mehr, denn der ist hinterher satt ;-)

Aber natürlich konnte man nicht nur seinen Geldbeutel leeren! Neben dem schon angesprochenen Showprogramm (Asche auf mein Haupt, dass ich davon wenig berichten kann!) konnte man Tiere bestaunen (von Katzen über Vögel und Fischen bis hin zu bezaubernden Bullies war fast alles vertreten, was sich Heimtier nennen darf), sich Ernährungstipps holen, mit Rasseclubs oder Hundeschulen in Kontakt treten oder einfach Gleichgesinnte treffen. Es war eine Tierärztin vor Ort, die einen kostenlosen Gesundheitscheck gemacht hat und obwohl sie von viel Werbung umgeben war, hat sie niemandem was aufgeschwatzt - fand ich sehr positiv! Einige Kuriositäten konnte man natürlich auch bestaunen:




Abendstimmung als wir aufbrachen...

Völlig platt nach Hause...




Sehen wir uns auf der 11. TMS Heimtiermesse in Berlin?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!