Freitag, 13. März 2015

Ausserderreihe: Aufreger des Tages

Gestern war es mal wieder soweit!

Meinereiner, das Fräulein, Lotte und Lottes Fraucen laufen einen Weg entlang, etwa 4 Meter breit.
Es kommt uns eine Frau mit drei kleineren Hunden entgegen. Sie leint einen ihrer Hunde in etwa 10/15 Metern Entfernung von uns an.

Diese Situation liebe ich, denn die anderen beiden liefen auf uns zu - was macht man da? An sich will ich keinen Kontakt mit angeleinten Hunden, man kann es aber selten verhindern, dass der eigene nach 2 unangeleinten auch dem Letzten noch "Hallo" sagen will...
Um mit Allie auszuweichen, war kein Platz und, ehrlich gesagt, auch keine Zeit mehr, denn die beiden anderen waren schon fast da und Lotte lief ihnen entgegen.
Was passierte? Alle drei, angeleint, wie unangeleint, verfielen in ein bellendes Chaos und stürzten sich in unsere Richtung und ihr Frauchen tat: GAR NICHTS, sie wollte in aller Seelenruhe mit dem bellenden Mob mitten durch uns hindurch, ein einziges Chaos, ich rief Allie also zu mir und wir verzogen uns, so weit irgend möglich, an den Rand und ich versuchte, die auf sie zustürmenden Hunde mit dem Körper fern zu halten... Wohlgemerkt - sowohl das Fräulein als auch Lotte machten keinen Mucks - im Gegenteil, die waren so perplex, dass sie wirklich froh zu sein schienen, dass wir uns vor ihnen aufbauten.
Ich hab irgendwie noch immer keinen blassen Schimmer, WAS das eigentlich war (man versucht ja solche Situationen im Nachhinein irgendwie für sich selbst zu analysieren), ich komm nicht drauf - vor allem die Frau - sie lief einfach so weiter...
Bin noch immer verdattert!
Das musste nun aber mal raus - mal im Ernst - wenn ich solch ein Trio Infernale bei mir habe, kann ich dann andere Hundebesitzer nicht irgendwie vorwarnen? Bzw. MUSS ich denn mitten hindurch?

Es grüßt Euch das noch immer ratlose Zweibein ;-)

Auch Allie sucht noch nach dem Sinn dieser Aktion ;-)



Kommentare:

  1. Tja, da habt Ihr die Definition von Rücksichtnahme im schlechtesten Sinn live miterleben dürfen.

    Mein Tipp: beim nächsten Mal schreien. Und zwar: Flöhe, Zwingerhusten, Mumps, Röteln. Wir sind hochgradig ansteckend. Alle!

    Mal sehen, was dann passiert.

    AntwortenLöschen
  2. Ach Allie, solche Situationen erleben wir tagtäglich.
    Unser Frauchen ist da mittlerweile schon ziemlich gelassen.
    Wir bleiben am weg sitzen und beobachten die Situtation und Frauchen verjagt und blockt die fremden Hunde (komme was wolle).
    Die Besitzer sind dann entweder empört und murmeln was von - wir müssten mal an der Sozialisierung arbeiten - aber das überhört Frauchen gekonnt.

    Wenn man noch nichtmal die normalen Umgangsformen kennt und seine Hunde einfach ableint oder unkontrolliert auf andere zurennen lässt, ist das nicht nur respektlos sonder auch rücksichtslos.
    Wir warten immer auf den Tag X wenn bei solchen Leuten mal was schief geht.....

    Lg, Carola mit Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  3. Die Sonne kommt raus und scheint bei manchen Haltern das Gehirn direkt zu verbrutzeln! So scheint es mir! Das habe ich jetzt schon häufiger in Blogs gelesen und vor allem ist mir das schon zwei mal selber passiert. Ich bin am Anfang immer noch freundlich, aber irgendwann werde ich richtig böse und werde laut. Im Nachhinein kannst du eh nix anders machen! Sag mir Bescheid wenn Amber den Sinn von solchen Leuten findet!

    LG Jerome

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!