Montag, 25. November 2013

Die Dunkelheit hat uns fest im Griff!

Wer von Euch jetzt nicht seinen ersten Herbst/Winter mit vierbeiniger Begleitung erlebt, der kennt das schon - so langsam wird es an Arbeitstagen echt schwer, noch Tageslicht beim Gassigehen zu erwischen!
Da kommen dann gleich mehrere schlechte Punkte auf einmal zusammen: 
man trifft viel seltener andere Hunde, wobei ich mich immer frage, wie die andern das dann plötzlich machen? Andere Arbeitszeiten? Nicht mehr Gassi gehen? 
Man sieht Jogger, Spaziergänger und Co viel schlechter... Was einem des öfteren nen Schreck einjagt, wenn plötzlich einer vor oder hinter Dir auftaucht...
Rehe und anders Getier sind jetzt meist zeitgleich mit einem unterwegs - für nen passionierten Sichtjäger, wie Madame natürlich eine Einladung par excellence! 
Naja und zu guter Letzt gehe ich auch ungern im Dunkeln über Wiesen oder Felder, denn wenn man es, wie ich, auch schafft, sich im Hellen und sogar im Stehen hinzupacken, dann erst recht im Dunkeln auf ner Wiese mit evtl. Löchern!
Mir ist es wichtig, dass wenigstens wir von anderen gesehen werden - egal, ob von Joggern, Rad- oder auch Autofahrern!
Als erstes haben wir jetzt ein Leuchtie! 

 


Das kann ich wirklich jedem ans Herz legen! Sie kosten erstmal mehr als andere aber sie halten auch wirklich ewig! Generell mehrere Jahre, sie werden mit normalen Batterien betrieben, sind wasserdicht, halten auch toben aus und leuchten wirklich hell, werden also auch über größere distanzen noch gut gesehen. 
Dann haben wir bald ein neues Geschirr/Halsband, das reflektierende Elemente hat (sobald es da ist, stelle ich das natürlich vor!), bis dahin tut es auch das gute, alte K9-Powergeschirr und eine Leine, die reflektiert!


An meiner Kleidung gibt es ebenso reflektierende Teile und zur Krönung habe ich mir noch leuchtende Armbänder geholt - uns übersieht niemand 😃







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!