Donnerstag, 30. Oktober 2014

Trainingslogbuch oder auch: Fräulein Punkt liebt das jagen!




Aber das soll sich ändern!



Und deshalb habe ich begonnen, ein Antijagd- oder auch Jagdersatztraining (JET) mit Fräulein Punkt zu machen.

Wie ihr wisst, bin ich nun nicht die überzeugteste Anhängerin von Hundeschulen oder Hundetrainern - hier gehts aber um einiges und Allies Faszination für das Hetzen von Hasen, Rehen, Eichhörnchen oder auch mal Freigängerkatzen ist wirklich nicht ohne!

Deshalb habe ich Ariane von Dogworkz gebeten, sowohl mich als auch Allie bei diesem Projekt zu coachen (das ist übrigens die von Allergodog, weshalb es nie an Leckerlies oder Spielzeug hapern wird ;-) ).

Mein bisheriger Ansatz, der "Notrückruf" mit der Pfeife funktioniert zu 99% in allen Situationen (selbst bei Sheila, Allies offizieller Erzfeindin) - nur nicht bei Wildsichtung!

Sicher, sie bekommt keins, ist noch nie bis zu einer Straße hinterher gerannt, lässt sich von landschaftlichen Grenzen (kleine Gräben o.ä.) generell stoppen und jagt auch nur auf Sicht, will heißen, ist das Wild (so nenne ich alles Hetzbare zukünftig der Einfachheit halber) in einem Gebüsch oder so verschwunden, dann verliert sie relativ schnell die Lust daran... ABER es ist für jedes Tier, das gehetzt wird, purer Stress, denn es rennt um sein Leben! Ein hetzender Hund darf von Jägern geschossen werden und last but not least - selbst, wenn sie bisher nie auf eine Straße gerannt ist, wer sagt mir, dass sie das nie tun wird?

Bei einer Sichtung schaltet sich binnen einer einzigen Millisekunde alles in meinem Hund ab und ein wahrer Cocktail aus Hormonen bringt sie einen absoluten Rauschzustand, was es ihr dann erstmal unmöglich macht, auf mich zu reagieren Das macht es so wahnsinnig schwierig für mich, das Hetzen zu unterbinden.

Sicher, ich könnte mir über verschlungene Wege ganz sicher ein Teletakt o.ä. beschaffen und meinen Hund mittels Strom ins Hier und Jetzt zurück holen (kenne einige, die das tun), ich könnte ihr auch ein Leben lang Leine verordnen, wenn wir in gefährlichen Gebieten unterwegs sind aber das ist alles nicht das, was ich will!



Ich wünsche mir, dass mein Hund gern mit mir unterwegs ist und dass wir alles zusammen machen und möchte wahnsinnig gern herausfinden, ob ich es schaffen kann, dass Allie lieber mit mir agiert als auf eigene Faust und allein zu hetzen...

Dummys jagen ist viel sicherer!


Lange Rede, kurzer Sinn - wir haben also mit dem JET begonnen!

Als erstes muss ich zugeben, dass ich zwar über langjährige Hundeerfahrung verfüge aber noch nie ein Freund von Fachchinesisch war - bei den vielen neuen Vokabeln musste mir nun diese Seite helfen: Markertraining!


Unsere erste Stunde...

  1. Schritt eins: ein ordentliches Geschirr und Schleppleine für den Vierbeiner, soweit nicht vorhanden, besorgen (glücklicherweise bereits vorhanden),
  2. Schritt zwei (Hausaufgabe): man überlege sich Dinge, die der Hund gerne tut, denn diese kommen als Belohnung in Betracht.
  3. Schritt drei (war für mich!) Vokabeln lernen ;-) Marker, Umorientierungssignal, doppelter Rückruf, Anker... usw usf...


Wir begannen damit, erstmal viele Tätigkeiten im Zusammenhang mit Allies Jagdverhalten unter Signal zu stellen, z.B. wittern! Der Clicker ist hierbei wieder einmal unser bester Freund!




Sehr nett war der Einsatz mehrerer Fasane und auch zweier Rehe, die sich gleich zur ersten Stunde bereit erklärten, unsere Statisten zu sein...
So konnte Ariane gleich mal Allie in Action (bei den Rehen) erleben ;-)

Das Schwierigste aus meiner Sicht wird sein, eine Ersatzhandlung zu finden, die Allie auch nur ansatzweise denselben Kick versetzt, wie das Hetzen von Wild...

Es werden viele neue (fellige) Freunde einziehen in der nächsten Zeit - und Ihr dürft sie alle kennen lernen ;-)

Felldummy - Ball

Um Den Beitrag jetzt nicht noch länger werden zu lassen, werde ich an dieser Stelle mal zum Ende kommen und weitere Teile weiter folgen zu lassen und zwar von unserem Training zwischen den "Trainerstunden" - wer mir persönlich oder Fräulein Punkt auf Facebook folgt, der weiß (sicher nicht ohne zu schmunzeln), was da kommt aber wir haben ja noch öfter trainiert ;)

(Es wird keine Anleitung werden fürs JET - jeder Hund ist anders und ich möchte nicht die Versntwortung tragen, wenn vielleicht irgendjemand auf die Idee käme, uns nach zu ahmen...)

Bis demnächst hier beim JET vom Zweibein und Fräulein Punkt, die hoffentlich auch in punkto jagen bald 2&4 zusammen unterwegs sind...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!