Mittwoch, 29. Juli 2015

Der perfekte Tag - so sieht er aus bei: Sandra&Shiva

Ein neuer Mittwoch - ein neuer perfekter Tag :-)
Dieses Mal ist Shiva dran - sie berichtet auf ihrem eigenen Blog *Shiva Wuschelmädchen* über sich und das Leben mit ihrem Zweibein und nun heute für uns von ihrem selbstpersönlichen perfekten Tag:

Von Kerstin und Allie alias Fräulein Punkt von 2&4 zusammen unterwegs wurde ich gebeten meinen persönlichen perfekten Tag zu beschreiben.
Ein perfekter Tag beginnt gut ausgeschlafen, aber früh. Schließlich wollen wir ja was davon haben.

Nach einem leckeren Frühstück ziehen Frauli und ich entspannt los. Nicht eine langweilige Runde um den Block. Nein, wir sind unterwegs. Erstmal genießen wir die Sonnenstrahlen auf taufeuchtem Gras einer schönen Wiese. Das Gras ist nicht so hoch, dass ich hopsen muss, aber auch nicht ganz kahl gemäht. Dazwischen liegen immer große Heuhaufen zum drin wälzen. Ich liebe es, mich in frisch gemähtem Gras zu wälzen.

Nun geht es in einen romantischen Wald mit großen Lichtungen, Stämmen zum drauf balancieren und großen Moosfeldern. Dazwischen immer Baumstümpfe, zum draufhüpfen und viele viele Schmetterlinge. Ich lieeeebe Schmetterlinge. Auf einer schönen großen Lichtung machen wir Pause und legen uns einfach ins Gras, während die Sonne durch die Bäume scheint, genauso wie wir es lieben. Nachdem wir uns ausgeruht haben, führt uns unser Weg weiter.

Als nächstes kommen wir an einen tollen See. Er ist sauber und klar und wir können herrlich drin schwimmen, rumplantschen und meinen Leuchtturm retten. Das Ufer hat einen tollen Sandstrand und auch in den See rein ist ein sandiger Untergrund. So kann ich rein und raus rennen, ohne über Steine zu müssen, an denen ich mir immer die Pfoten aufschürfe. Das Wasser ist nicht zu kalt und nicht zu warm und wir können einen wunderschönen langen Tag dort verbringen. Nur mein Frauli und ich ohne störende Menschen oder Hunde. Ich kann Schwäne beobachten, Enten scheuchen und nach Eichhörnchen Ausschau halten.

Am Abend wandern wir wieder durch den Wald und über die tolle Wiese zurück und verbringen den Rest des Abends im Garten bei Fraulis Eltern, um dort die Seele baumeln zu lassen und vielleicht die eine oder andere Grillwurst klauen zu können, wobei ich ja eigentlich gegrilltes Hähnchen bevorzuge.
Flauschige Umpfötelung
Shiva Wuschelmädchen





Vielen Dank, liebe Shiva, dass wir auch an Deinem Tag teilhaben durften!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!