Donnerstag, 22. Oktober 2015

Wir vor Ort: Das Schlaubetal!






Vor einiger Zeit haben wir eine Wanderung gemacht.

Ausgesucht haben wir uns Tour 23 - Schlaubetal I aus dem Fred&Otto Wanderführer für Hunde (Brandenburg).

Unsere "Truppe" bestand aus Silke und Zoe, dem Fräulein und mir.


Los gings um kurz nach 9.00 Uhr und wieder zu Hause waren wir so gegen 17.00 Uhr ;-)
Geplant war diese Route.
Während der gesamten Tour freuten Silke und ich uns, dass der Wanderweg wirklich super ausgeschildert und absolut blondinentauglich ist.

Es war wundervoll! Absolut naturbelassener Wald, viel Wasser, bergauf, bergab, viele Sitz- und Rastmöglichkeiten, kleine Bäche, Hexenhäuschen, verwunschene Ruinen, süße Holzbrücken und bezaubernde Miniaturmühlen... 

Keine Menschen- oder Hundeseele unterwegs, fabelhaftes Wetter (da aber Regen angesagt war, hatte ich leider die Kamera nicht dabei - deswegen nur Handybilder hier) und einfach eine fantastische Kulisse für eine entspannte Wanderung... Nach ungefähr 1,5/2 Stunden haben wir eine kleine Rast gemacht, Sandwiches, Küchlein und Wasser verdrückt, für die Hunde gabs Eier und Leckerlies.
Gestärkt gings weiter - sooooo schön!


Als wir uns dann dem (geplanten) Ende unserer Tour näherten und langsam begannen, Ausschau nach dem Auto zu halten, da sickerte es in unsere Köpfe - irgendwas war falsch...

Aber was?

Die Schilder!

Eigentlich hatten wir eine Rundtour geplant - unser Endpunkt müßte also eigentlich auch unser Startpunkt sein - der Startpunkt aber, so stand es auf dem Schild, vor dem wir standen, der soll nun 8 km entfernt sein???
Wir liefen dann die Straße rauf und runter (man hegt ja die Hoffnung, doch noch was Bekanntes zu sehen oder ein anderes Schild ;-) ) Nichts! 

Unsere Handys brachten uns nicht weiter - kein Empfang...

Irgendwann gelang es dann aber doch mithilfe der Offline-Karte und einem Funk(vorhanden)loch herauszufinden, wo wir waren, wo wir hin mussten und wo eigentlich (verdammtnochmal) unser Fehler lag...

Der war wo? Wir sind einfach statt rechts nach links gewandert ;-)

So wurden aus geplanten 9 km und guten 2-3 Stunden, 17 km und 5 Stunden.


Ich muss nicht erwähnen, wie "begeistert wir waren, als wir die gesamte Strecke noch einmal zurücklaufen durften, oder? ;-) 



Nichtsdestotrotz - es war wunderschön! Die Doggies hatten die gesamte Zeit über Spaß - wirklich ununterbrochen sind sie durch den Wald gefegt - so viel flitzt das Fräulein wirklich selten - allein das zu sehen war schon purer Spaß.



Falls Ihr also mal in der Nähe sein solltet und Zeit und Lust habt - der Mühlenwanderweg an der Bremsdorfer Mühle, entlang der Schlaube, der ist wirklich uneingeschränkt zu empfehlen!!!



 
 Leider war das Wasser "überall" von Schlamm umgeben, da konnte das Fräulein natürlich gar nichts für ;-)





1 Kommentar:

  1. Hach, das klingt nach einer herrlichen Wanderung. Zwar dezent überraschend, aber doch sicher schön. Wenn es dich tröstet, ich hab mich auch schon verwandert und so wurde aus geplanten 6 km eine Rundwanderung von strammen 22 km - wir kamen fix und fertig im Stockdunklen am Auto an. Gegen Ende bin ich fast gekrabbelt und Shiva hat wirklich gezweifelt, dass wir noch ankommen. Seitdem Tag freut sie sich jedes Mal unser Auto zu sehen, wie ein Schnitzel... Hab ich ein Trauma ausgelöst?

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!