Montag, 18. April 2016

Allietime: Wochen-Endbericht und so...



Den hatten wir schon lang nicht mehr, deshalb muss ich erstmal überlegen, wo ich da am besten ansetze! Da ich Euch ja bereits an anderer Stelle über Cookie und seine Zeit bei uns berichte, setze ich mal bei den Ereignissen an, die ohne ihn stattfanden.






Da wäre als erstes der Osterspaziergang mit Dogworkz, da war glücklicherweise kein frühes Aufstehen angesagt, der ging nämlich erst mittags los! In einer munteren Truppe, alle in einer Reihe marschierten wir am Tegeler Fließ entlang und Richtung Moor. Ach ja, ganz am Anfang konnten wir noch etwas toben – da gab es einen abgezäunten Bereich für Vierbeiner – angenehmer Boden, hätte für meinen Geschmack etwas weiträumiger sein können (aber gut, wahrscheinlich war der auch nicht für so viele Hunde auf einmal gedacht). Während des Laufs gab es einige Zwischenstopps mit zu lösenden Aufgaben – sowohl für Zwei- als auch für die Vierbeiner! Am Ende waren wir beide ganz schön k.o. und sowohl Frauchen als auch ich waren sehr froh, als wir wieder zu Hause waren und sind einfach so ins Bett gefallen!

Das war auch ganz gut so, denn am nächsten Tag gings sehr früh los – vor 7 waren wir schon on Tour – wollten wir ja vor den Prüflingen am Platz von Dogworkz sein – waren wir! Und sogar noch vor Ariane ;-) Nun ja. Zur Prüfung haben wir ja schon was erzählt, damit muss ich Euch also kein weiteres Mal nerven – nur so viel – auch an diesem Abend waren wir froh, im Bett zu sein ;-)


Ostersonntag war als Ruhetag geplant, hat nicht ganz so geklappt, habe ich aber auch schon erzählt…
Ostermontag und Dienstag war ich dann mit Herrchen unterwegs – da durfte Cookie sich die Zeit mit Frauchen vertreiben und danach – DANACH kam dann endlich die richtige Erholung!!! Schlafen, faulenzen, kleine, entspannte Runden und viel Ruhe – genau SO muss das sein!!!

So war ich dann auch fit, als es am 3.4. aufging zum Frühlingsfest von FamilyDog-Berlin! Spiel, Spaß und Ausprobieren waren angesagt! Ich habe mich so ab der Mitte etwa dazu entschlossen, dass ich meinen mir angedachten Platz liebe und mich dort freiwillig hingelegt, ganz ohne Leine – dort war es kuschelig, gemütlich und ruhig – die Zweibeiner saßen zum Schluss einfach so auf der Wiese, da war es bei mir aber angenehmer ;-)

Plopp, schon haben wir die Woche vom 4.-10.04., ausnahmsweise mal eine ziemlich gechillte Angelegenheit – Cookie war wieder bei seiner Familie und Frauchen und ich waren oft einfach so zusammen unterwegs, ohne Plan oder Aufgaben oder sonst was! Ohne Plan ist da auch das Stichwort, denn am Mittwoch z.b. waren wir zusammen „jagen“ – will heißen: wir waren mal auf dem Ödland (heißt nur so, öde isses da beileibe nicht!) hinterm Mauerweg – schön ruhig da! Und schon auf dem Weg dorthin haben in verlassenen Fuchsbauten gestöbert, Schafe gescannt, Kühe beobachtet, Truthähne und Hühner gesehen und nun ja, das mit dem schön ruhig im Ödland dachten sich wohl auch die Rehe, die wir dort trafen! Da hatte Zweibein natürlich nicht dran gedacht – die Spaßbremse hat mich ganz schön schnell angeleint, da wusste ich noch gar nicht, was los war… Etwa 10 Sekunden nach dem Anleinen roch ich s dann aber… Gesehen habe ich nichts – nur gehört und gerochen. Wir haben uns dann ne Weile auf den Boden gesetzt/gelegt und gewartet – wir wollten ja nicht noch jemanden aufschrecken… Als wir dann weiter sind, waren da natürlich noch viel mehr tolle Spuren und Gerüche und ich durfte auch ein wenig schnüffeln, wittern, stöbern J Gefangen haben wir (natürlich) nichts aber spannend war das allemal! Leider hat Frauchen aber beschlossen, da vorerst nicht mehr hinzugehen, sie möchte nicht wieder jemanden aufschrecken *augenverdreh* (Echt mal! Den DHL-Mann störts auch nie, dass ich schlafe, der klinge, wann er will – stört doch auch keinen?).

Freitag kam dann Cathy zu uns – ihre Familie ist nämlich umgezogen und sie sollte keinen Stress bekommen! Sie durfte am Samstag dann mit Herrchen mit, denn wir waren auf einem Bloggertreffen! Oh ja, und was für eins! Das war von der House of Dogs und wir müssen Euch von dem Treffen auf jeden Fall noch einzeln berichten, das war nämlich toll!!!

Sonntag dann war Menschenfamilytag mit jeder Menge Zweibeinern bei uns in Fräuleinhausen vom Säugling bis zum Opa war alles vertreten…

Und im Nu sind wir in der letzten Woche angekommen:
Wir haben mit einem Ruhetag begonnen, waren dann bei den Wildpferden,

 

Mittwoch dann am Mauerweg – apropos! Das war eine Aktion, ich bell Euch! Wir laufen da so den Mauerweg entlang denken an nichts Böses und vernehmen auf einmal bellen von rechts. Da kamen drei Hunde angeschossen. Die kennen wir bereits – bisher immer harmlos, blieben se in etwa 15 Metern stehen… An dem Tag aber waren sie scheinbar sehr schlecht drauf, sie kamen nämlich angefetzt, sind unterm Zaun durch (sind nur zwei Querbalken) und direkt auf bzw. in mich hineingerannt. Die beiden BCs haben nur angetäuscht, die OEB aber ist volle Kanne in mich reingeprescht – HAT DAS wehgetan –ich hab glatt gequietscht! Das war der Moment, in dem Frauchen rot sah – hatte sie vorher nur Hey gebrüllt, kam sie nun auf die drei zu gestapft, hat die Arme erhoben und sich zwischen uns gestellt – ich war so verdattert, dass ich einfach nur da stand und sicher dümmlich geglotzt habe aber verdammt! Das war ich auch!!! Die drei sind dann ganz schön schnell ganz schön weit geflüchtet, aus sicherer Entfernung haben sie noch etwas gemeckert. Wir hockten dann erstmal kurz zum Durchatmen und Knochen zählen im Feld. Als wir weiter wollten, kamen die drei nochmal in unsere Richtung, diesmal aber hat Frauchen bereits von draußen gedroht und sie kamen kein zweites Mal unterm Zaum hervor ;-) Passiert ist mir nix, nur n blauer Fleck (den man ja glücklicherweise durchs Fell nicht sieht) aber wir waren trotzdem beide ziemlich platt danach… Zum Glück haben wir danach noch Gabi und Cooper getroffen, die konnten uns wieder etwas runterholen…

Von Samstag zu Sonntag war Cathy wieder hier. Auf dem Weg zu uns haben wir ein paar schöne Bilder gemacht und Sonntag waren wir zusammen Brötchen holen bevor es, nach einem ausgiebigen Frühstück und etwas Büroarbeit für Frauchen wieder nach Hause ging für Cathy…


Puh, viel Text, schöne Bilder und wieder ein paar Ereignisse, die wir Euch noch näher erzählen müssen, z.b. auch von einer etwas unschönen Begegnung gestern, das tun wir dann in Laufe dieser Woche, versprochen! Nun ist hier Bettruhe angesagt!
Wir lesen uns, Eure Allie!


























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!