Donnerstag, 22. Dezember 2016

Wieder glücklich mit Happy again?

Wer ein Tier mit Gelenkproblemen hat, der hat ganz sicher bereits etliches probiert, um seinem Vierbeiner Linderung zu verschaffen.
Mal mit mehr, mal mit weniger viel Erfolg.
Gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit mehren sich die Gelenkprobleme und die Suche nach guter und verläßlicher Hilfe entpuppt sich allzu oft als die, nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen...
Es gibt unzählige Produkte – im Fachhandel, beim Tierarzt oder in der Apotheke!Im Internet, im Laden um die Ecke oder im guten, alten Katalog.

Jeder "Hinz und Kunz" hat eine andere Empfehlung parat – es gibt ja immer ein Mittel, das „besser“ ist.
Bisher hatten wir persönlich glücklicherweise noch keine Probleme mit den Gelenken, (weder Frauchen noch ich ;-) )!
So suchten wir, als wir die Testanfrage für ein "Nahrungsergänzungsmittel für Hunde gegen Gelenkproblemebekamen" bekamen, dann auch erstmal nach geeigneten Testern.
Während unserer Suche kam es aber dann, dass ich öfter Schmerzen im linken Vorderbein hatte und humpelte oder zumindest oft „unrund“ lief - eine Ursache hierfür konnte nicht gefunden werden - und so beschloss Frauchen: „Ok, dann nimmt das Fräulein das Happy Again eben doch selbst“ eine echtere Erfahrung kann man ja dann auch kaum machen!

So begannen wir also vor etwa 4 Wochen damit, dass ich jeden Tag einen Löffel (pi mal Daumen 7g) in mein Futter bekam. Frauchen rührte das ordentlich unter und ich fraß es anstandslos! Ich muss aber dazu sagen, dass es etwas süßlich schmeckt – das mag ich an sich nicht besonders, im Futter versteckt, ging es aber problemlos! Es soll sogar Hunde geben, die es richtig lecker finden und damit sogar ungeliebte Dinge freiwillig fressen!
Geht es mir besser? Also – seitdem Frauchen mir das Happy Again jeden Tag gibt, wurde das humpeln stetig besser und ich laufe insgesamt auch „runder“ – auch hat Frauchen das Gefühl, ich würde mich flüssiger und mit mehr Freude bewegen...
Der Ehrlichkeit halber müssen wir aber natürlich sagen, dass dadurch, dass die Ursache für mein Humpeln nicht bekannt war, nicht eindeutig feststeht, dass das Happy Again dafür verantwortlich ist, dass ich nun wieder rund laufe - die Wahrscheinlichkeit ist aber relativ hoch, dass es zumindest unterstützend gewirkt hat.

Warum?

Schauen wir uns die Inhaltsstoffe von Happy Again an:

Kollagen in Form von Kollagen-Hydrolysat: hemmt nicht nur die Degeneration des Gelenkknorpels, sondern kann auch dessen Regeneration anregen.

Glucosamin in Form von Glucosamin-Hydrochlorid: Diverse Studien stellten einen knorpelschützenden Effekt fest, eine schmerzlindernde Wirkung wird vermutet aber ist noch nicht wissenschaftlich belegt.

Hyaluron in Form von Natriumhyaluronat: Hyaluron ist ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes und der Knorpel, sie wirkt schmierend, stossdämpfend und nährend. Die Einnahme sollen die Schmerzen reduziert und die Beweglichkeit verbessert werden.

Vitamin A, C und D u. Coenzym Q10 in Form von Palmöl:
Vitamin A ist an der Bildung und dem Erhalt von Knochen und Knorpel beteiligt,
Vitamin C ist u.a. wichtig für den Aufbau von Knorpel, Knochen und Zähnen. Es trägt dazu bei, die Kollagenfasern zu festigen und zu straffen
Vitamin D unterstützt die Biosynthese von körpereigenem Kollagen,  und das
Coenzym Q10 stabilisiert die Zellwände und fördert ihre Durchlässigkeit für lebensnotwendige Stoffe.

Was finden wir NICHT in Happy Again?
Füllstoffe/ Konservierungsstoffe/ Künstliche Geschmacksverstärker

Entwickelt wurde Happy Again übrigens von Anja Skodda, die Biotechnologie studiert hat, in Zusammenarbeit mit Tierärzten.
Anjas Studiumsschwerpunkt war übrigens: Tissue Engineering (engl. für Gewebekonstruktion bzw. Gewebezüchtung) von Knorpelgewebe und Haut – also nicht die schlechteste Voraussetzung, um sich mit dem Thema Gelenkprobleme zu beschäftigen.
Übrigens auch aus gutem Grund – sie selber war und ist Reiterin und hatte dementsprechend persönliches Interesse daran, eine preiswerte Nahrungsergänzung zu entwickeln, die nicht zum Großteil aus Füllstoffen besteht, um ihren Pferden bei Gelenkproblemen helfen zu können (die sind bei Pferden gar nicht mal so selten!).
Sie schaffte es und den Pferden in ihrem Stall ging es von da an besser und besser!
Auch Tony, ihrer englischen Bulldogge konnte sie damit helfen! Eine Entzündung in der Schulter, die chronisch zu werden drohte, sollte das Aus für Spaß und Hobby bedeuten (ja, Tony liebt skaten – ja, so richtig mit Skateboard!) und Anja probierte das bei den Pferden erprobte Mittel bei Tony. Schließlich sind Knorpel/Gelenke eben Knorpel/Gelenke, egal ob beim Pferd oder beim Hund. Und? Es half! Tony konnte nach etwa 2 Wochen wieder seinem Hobby nachgehen und nach Herzenslust skaten!

Wie ich oben bereits schrieb, wird das Happy Again als Pulver verabreicht, es ist ziemlich ergiebig und die 400g Packung reicht für mich z.B. fast 2 Monate.

Zusammenfassend kann ich (mit Zustimmung von Frauchen) sagen:


Happy Again gefällt uns ziemlich gut, die „Verabreichung“ gestaltet sich einfach, die Akzeptanz ist hervorragend und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Es ist nicht nur zur Unterstützung bei bereits vorhandenen Schäden oder Erkrankungen nützlich sondern kann auch vorbeugend (beispielsweise bei genetischer Disposition) eingesetzt werden und so den einen oder anderen Tierarztbesuch verhindern.

In der Zusammensetzung finden sich keine unnötigen Füllstoffe, auch für Allergiker gibt es keine Probleme und hergestellt wird ausschließlich in Deutschland.

Frauchen möchte noch was ergänzen: 

Als angehende Physiotrainerin muss ich noch darauf hinweisen, dass nur bewegte Gelenke auch gesunde Gelenke sein können. In akuten Krankheitsgeschehen steht zwar meist Schonung an erster Stelle – nicht zu verachten ist aber auch moderate Bewegung – nur so können Knorpel und Gelenke gesund werden und dann auch bleiben!

Happy Again findet Ihr übrigens hier: KLICK! (Schaut Euch unbedingt das tolle Glas an!)






*** in Kooperation mit Happy Again (das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!