Mittwoch, 11. Juni 2014

Guter Hund, böser Hund II

...oder auch: Fräulein Punkt ist wie ihr Fell: schwarz und weiß!



Aber glücklicherweise mehr weiß als schwarz ;-)

Ich habe schon immer gesagt, dass viele unserer Nachbarn sicher denken, was für ein furchtbarer Hund Allie doch ist!


Letztens dann die doppelte Bestätigung: zuerst erzählt mir eine befreundete Nachbarin, dass sie den Besitzer von Sheila, Allies Erzfeindin, getroffen hat und eine Weile mit ihm unterwegs war... Dieser Besitzer nun sagt über Allie, sie sei gefährlich und aggressiv...
Hm... Nun ja ;-)
Wenn Allie Sheila sieht, dann wird es RICHTIG laut!

Heute weiß ich, woher das kommt: Sheilas Herrchen ist ein absoluter Leinenverweigerer. Das wäre an sich nichts Schlimmes, würde Sheila hören und bei ihrem Herrchen bleiben... Allerdings sah es leider eher immer so aus, dass Sheila ohne Leine von Anfang an auf die (in unserer Wohnanlage) angeleinte Allie (die ja noch winzig war) zugestürmt kam und Allie einfach gar nicht wusste, wie ihr geschah! Ich wusste es noch nicht besser und habe leider auch nicht viel getan...
Nun ja, was tut Hund dann? Hilft sich selber und beginnt dann, sich die Hunde lautstark auf Abstand zu halten... An der Leine immer ein riesiger Aufstand - ohne Leine natürlich noch mehr...
Wohlgemerkt - Sheila und Allie nehmen sich NICHTS!!! Weswegen ich nicht weiß, warum nun Allie die Aggressive sein soll ;-)
Aber gut - eben dieser Nachbar ist auch der Meinung, dass Allie nicht aus Angst oder Unsicherheit so reagiert, denn Hunde sind ja Tiere und die haben keine Angst ;-)
Ähm ja...

Als Nächstes dann der zweite Nachbar mit seinem Mops, fragt der mich doch letztens, ob Allie denn so gar keine Freunde hätte? ;-)
Ja, auch diesen Hund will Allie mit viel Lärm auf Abstand halten - hier ist es leider so, dass dieser Mops extrem röchelt und Allie das einfach nicht mag, zusätzlich nähert er sich nie ruhig, was Allie auf den Tod nicht ausstehen kann!
Klingt sehr nach Ausreden - es ist aber wirklich so, dass Allie sehr empfindlich auf Hunde reagiert, die sich eben nicht ruhig nähern... Aber glücklicherweise ist sie bisher wirklich einfach nur laut und lässt sich selbst ohne Leine abrufen...
Was vielleicht auch noch hinzu kommt: dieser Nachbar mit seinem Mops entfernt sich nur etwa 400 Meter von unserer Anlage. In diesem Radius laufen wir entweder gerade ZUM Gassi oder kommen ZURÜCK ;-) Da haben wir entweder noch niemanden getroffen oder uns schon wieder getrennt...

Am Mopsproblem arbeite ich natürlich - sie soll die Nachbarshunde ja nicht alle lieben aber ruhig an ihnen vorbeigehen wäre schon nett! Mit Leckerlies und Klicker klappt das auch immer besser - Ruhe ist bei Allie das Zauberwort...

An Sheila kann ich leider kaum arbeiten, da sie eben weiterhin ohne Leine rumläuft und Herrchen auch keinerlei Ambitionen hat, etwas zu verändern (wird doch sowieso nicht besser... - O-Ton) es gibt dann noch ein Hundepärchen, an dem kann ich noch nicht so wirklich arbeiten, weil Frauchen die allein kaum halten kann und mir das einfach zu gefährlich wäre mit den Dreien...

Aber gut, 4 Nachbarshunde, wo Antipathie besteht, damit können wir leben... Gibt ja noch 5 andere, die entweder gemocht werden oder die Fräulein Punkt gleichgültig sind ;-)

Jetzt kommt die Frage - wenn das schwarz war, wo bleibt das weiß?
Ja, das Weiß... Das gibt es, wenn wir uns außerhalb der Nachbarschaft aufhalten ;-)
Da kam dann schon öfter mal die Frage, ob Allie auch mal schlechte Laune hätte oder irgendwen nicht mag...
Ja, die die wirklich regelmäßig mit uns unterwegs sind, die kennen beide Seiten von Allie, wobei glücklicherweise wirklich die Weiße überwiegt!

Mittlerweile bin ich auch froh, dass wir kontinuierlich Fortschritte machen und ich wirklich die Hoffnung habe, auch wenns noch Jahre dauert, dass wir irgendwann ruhig an allen Nachbarshunden vorbei können. Und ich persönlich mache auch Fortschritte, habe ich doch die blödsinnige Utopie aufgegeben, dass Allie jeden Hund mögen sollte ;-)

Nächster Schritt: für mich: sch... auf die Meinungen derer, die keine Ahnung haben!

Wie ist das bei Euch? Vertragt Ihr Euch mit allen? Oder gar keinem? Oder seid auch Ihr schwarz/weiß?


Kommentare:

  1. Wir pendeln auch im Graubereich :) An den meisten Hunden kommen wir vorbei ohne Reaktion - aber es gibt halt auch welche, die Damon einfach nicht riechen kann. Da hilft dann bei uns nur hinsetzten, bewusstes ignorieren üben und den anderen Hund vorbei lassen ... oder wenn es der Weg erlaubt, dann einige Meter ausweichen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon

    AntwortenLöschen
  2. Huhu
    also ich bin immer ganz aufgeregt, wenn ich andere sehe. Und darum müssen wir immer Abstand halten, aber wir üben und ich werde immer ein wenig sicherer und lerne... Aber ab liebsten mag ich zu allen gleich hinstürmen!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  3. Also ich bin schwarz/weiß...aber nur optisch! ;) Ich mag eigentlich alle Hunde, aber wenn mir ein Fellkollege zu stürmisch entgegen kommt, dann versteck ich mich lieber hinter Frauchen. Zu anderen einfach hinrennen darf ich nicht. Aber meistens freue ich mich sowieso über die Zweibeiner von den anderen Hunden, denn die knuddeln mich immer so toll und haben immer nen Keks für mich übrig! *hehe*
    Liebste Grüße
    Alba

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!