Mittwoch, 4. Februar 2015

Am Samstag war viel los...

Wir waren nämlich verabredet! Mit wem? Gleich...

Also - kurze Gassirunde, dann fertigmachen, Tasche packen und los. Draussen sah es so aus:


Dann also ging es los zum Bahnhof und von dort dann weiter mit der Regionalbahn, dann noch ein Stück S-Bahn. 
(Bahnfahren ist gar nicht so schlimm!)

Sind wir bald da?
Und da warteten sie auch schon! Chester mit seinem Herrchen! Jippieh! Also runter vom Bahnhof und ab in den Wald - das waren keine 30 Meter.

Leute, ich sag Euch, das roch vielleicht toll! 2 wunderschöne Stunden haben wir geschnüffelt, getobt, sind gerannt und haben einfach gemacht, was Hunde gerne tun :-)
Chester hat sogar gebadet - in einer Pfütze - typisch Labbi!

Zwischendurch hat sein Herrchen mussten wir auch ein wenig "arbeiten" - Chester musste sein Spielzeug aus Verstecken retten (Gebüsche und Unterholz) und ich, weil ich mich doch nicht in Gestrüppe werfe, durfte Leckerlies suchen ;-) 
Mal so ganz unter uns - wenn hund ins Unterholz springt und da rumwuselt, dann wird hund dreckig, bei fallemdem Schnee auch nass und kann sich böse an kleinen Ästchen kratzen - sowas macht ein Fräulein nicht!!!
Frauchen meinte dann, das mit dem "richtigen" Dummytraining überlegt sie sich besser nochmal - hab ich da jetzt Glück gehabt?

Im Großen und Ganzen gibts leider eher wenig Bilder, denn Zweibein hat die Kamera mehr in der Tasche als draußen getragen - Labbis und Dalmis im Schnee sind eher ungünstige Motive im Wald hat sie gemeint...

 
Nach Hause dann sind wir mit der S-Bahn, Regionalbahn und dann mit dem Bus gefahren. Und wir hatten wieder Megaglück. 1. musste ich nirgends zahlen und 2. hat keiner das Tragen des Maulkorbs verlangt...
Übrigens war selbst der Weg hin und zurück voller Training - Menschen, andere Hunde, seltsame Untergründe, viele Gerüche, und rennen mussten wir auch, weil nämlich einige Bahnhöfe sehr seltsam beschildert sind und man von einem Bahnsteig auf den anderen erst über eine Überführung und dann durch eine Unterführung muss und wenn man den Bus AUF der Überführung schon sieht, dann ist Tempo angesagt ;-)

 (Warten auf die S-Bahn, entspannen in der Bahn und "einparken" im Bus)

(Auf die Überführung, auf der Überführung)
Danach war kurz Fressnapf angesagt und dann den Rest des Tages Pause :-)

COUCHING

Ich hab Euch noch mehr zu erzählen - war etwas faul die letzten Tage und hab nun einiges aufzuholen, setze mich mal gleich ran!
Tschödele!

Eure Allie

Kommentare:

  1. Fürs "echte" Dummytraining taugt Linda auch nicht - lach. Macht aber nix, nicht jeder muss sich durchs Gehölz drücken, um Spaß zu haben.

    LG Andrea und die ebenfalls damenhafte Linda

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein aufregender Tag und ihr seht so richtig glücklich und zufrieden aus.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Wow ein anstrengender aber schöner Tag :-)
    So viele öffentliche Verkehrsmittel wären nichts für Lemmy und Iggy aber ihr zwei meistert das ja wirklich bravurös :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!