Dienstag, 7. April 2015

Minipost: Auto, Bus, Bahn und Fähre mit Hund

Kann man fahren, muss man aber nicht? Stimmt wohl!

Für mich ist das aber alles wichtig und gehört zum Grundstock der Hundeausbildung. 

S-Bahn
Jedes dieser Fortbewegungsmittel sollte ein Hund kennen, nicht unbedingt lieben aber freiwillig einsteigen. Weiß man doch nie, wie das Leben so spielt und ob man trotz des Autos vor der Tür nicht doch mal Bus fahren muss oder beispielsweise nicht doch mal wo hin will, wo hund doch mal in ein Auto muss... 

Hätte ich die Chance hier ne Gondel auf nen Berg besteigen zu können, so hätte Fräulein Punkt auch das bereits mal getan.

Glücklicherweise durfte Allie bereits noch mit ihren Geschwistern und der Mama die öffentlichen Verkehrsmittel kennen lernen und auch mit dem Auto sind sie da bereits gefahren, das nahm mir schon einiges ab.
Zusätzlich sind wir dann mehrmals in der Woche mit dem Bus einige Stationen gefahren, um dann ausgiebig gassi zu gehen und nach Hause zu laufen. Das Gleiche haben wir mit dem Auto gemacht. Wir waren bereits mit dem Bus unterwegs an die Ostsee und mit der Deutschen Bahn ebenso wie mit dem Auto.

Nun, nach 4 Jahren habe ich es nun endlich mal mit dem Fräulein auf ne Fähre geschafft - war erstmal unheimlich aber mit Leckerlies erträgt hund ja fast alles ;-) 



Dementsprechend fehlt uns jetzt wirklich nur noch die Gondel - Flugzeug scheidet aus Überzeugung aus ;-)

Wie ist das bei Euch? Kennen Eure Vierbeiner verschiedene Verkehrsmittel?
Mauli ist im Bus leider Pflicht






(uns fehlt noch ein Autobild - fällt mir grad mal so nebenbei auf ;-) )

Kommentare:

  1. Alles in Lila ... sehr schick ;) Also in einem Bus war ich auch schon mal. Zählt Fahrstuhlfahren auch dazu? Das habe ich nämlich mal in einem Baumarkt gemacht.

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich zählt das! Keine Frage! 😉

      Löschen
    2. Natürlich zählt das! Keine Frage! 😉

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!