Dienstag, 14. März 2017

Urlaubstagebuch: Tag der Anreise!

Alles hat ein Ende, auch ein Urlaub...
Aber nachdem wir uns nun etwas sortiert haben und auch wieder "angekommen" sind zu Hause, können wir Euch nun von unserem Aufenthalt an der Nordsee erzählen.
Und weil alles irgendwie erwähnenswert ist, fangen wir am Anfang an!

Unsere Abreise war für 9.00 Uhr geplant, aufgestanden sind wir gegen 6.30 Uhr, alle bekamen was zu futtern, inklusive Frauchen.
Danach sind das Gassi gegangen, ein letztes Mal das Revier checken, sozusagen...

Im Anschluss konnte ich noch etwas relaxen, habe ich aber nicht, war zu aufgeregt, bin den Zweibeinern die ganze Zeit zwischen den Füßen rumgewuselt und habe aufgepasst, dass auch ja nix vergessen wird! 
Immerhin hat Frauchen ja noch einiges eingepackt - während und nachdem sie sich im Bad zivilisationstauglich gemacht hat...

Um kurz vor 9 wurden Taschen und Tüten vor der Haustür drapiert, wir haben uns von Herrchen verabschiedet und sind in Richtung Schranke aufgebrochen - Silke war gerade angekommen und so konnten wir sie reinlassen! 
Taschen und Co wurden direkt vorm Haus ins Auto verfrachtet und ich habe meinen Platz neben Zoe auf der Rückbank eingenommen. Ziemlich bequem muss ich zugeben :-) 
Und zack, gings los in Richtung Autobahn! 
Die Einzelheiten der Fahrt selber erspare ich Euch, nur so viel: wir sind suuuuper durchgekommen, kein Stau, kein Stop&Go o.ä. Insgesamt waren wir, inkl. 1 Stunde Pause, etwa 5 Stunden unterwegs. Nicht schlecht, würde ich sagen :-)  

Und da waren wir nun, in Dorum-Neufeld! 



Unser Navi war etwas überfordert mit der Adresse aber glücklicherweise wurden wir winkend erwartet und konnten so dann irgendwann den richtigen Parkplatz finden ;-) 
Begrüßt wurden wir direkt an unserer Ferienwohnung und diese wurde uns auch sofort gezeigt! 

Alles war tippitoppi nachdem wir alles gesehen haben und auch unsere Karten für die Kurtaxe bekommen haben, kann ich Euch nun einen kurzen Einblick in unsere Wohnung geben (bitte achtet nicht auf Frauchens verschnupftes Keuchen und auch nicht auf ihren Versprecher -Masterredboom- ;-) ):


Wirklich süß waren wirklich die kleinen Aufmerksamkeiten, die Familie Tiggelkamp für uns vorbereitet hat:

Unsere Ferienwohnung war übrigens diese hier: Klick!

Nachdem wir unsere Sachen so halbwegs verstaut hatten, MUSSTEN wir natürlich an den Strand - der lag Luftlinie etwa 250 m von uns entfernt, also HIN!!! 

 Hui, kaum da, kam die Sonne raus :-) 

 Der Dorumer Leuchtturm

 Einheimische ;-)

 Kurze "Posierpause"


 ACTION!!!

  
Whoohoo, das war cool! Salzig aber cool!!! 
Danach sind wir glückselig und groggy zurück in unsere Ferienwohnung und Zoe und ich haben uns noch einen kleinen Snack gegönnt (Rinderohr mit Muschel) :-)  

 Abschluss des Tages...

Morgen erzähle ich Euch dann, was wir noch erlebt haben - es wird im weiteren Verlauf meines Urlaubstagebuchs, neben Ausflugtipps, auch Restaurantempfehlungen geben und auch den einen oder anderen Hinweis, wo man nicht hin muss...
Bis morgen :-) 
















***in Kooperation mit Nordsee direkt Ferienwohnung Tiggelkamp

1 Kommentar:

  1. Das sieht ja schon mal sehr klasse auch. Den Ort kannte ich bisher auch noch nicht. Ich bin auf die folgenden Berichte gespannt.

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!